Was eine Gastronomin über Kassko sagt.

Interview mit einer Gastronomin, die 10 Jahre lang Kassko-Kassenüberwachung im Einsatz hatte.


Frau R., was war damals der Grund für Sie, dass sie sich die Kassen-Überwachung Kassko angeschafft haben?
R: Herr F. unser Kassenhändler in München hat uns Sie und Ihre Kassenüberwachung empfohlen.

Was hat sich für sie durch Kassko verbessert?
R: Da wir Kassko fast von Anfang an hatten, war es ein fester Bestandteil unseres Erfolgs.

Oder genauer gefragt, was war der Erfolg in Heller und Pfennig oder Euro und Cent?
R: Diese Frage kann ich nur mit einer Aussage beantworten. Kassko haben wir in einen Monat abbezahlt, mit der Höhe des Betrages, der ohne Kassko verloren gegangen wäre.

Hatten Sie einen zusätzlichen, weitere nutzen von Kassko?
R: ja natürlich,

  • wir haben Mitarbeiter sowie auch Gäste die Ware oder Geld gestohlen haben erwischt,
  • den Nachtwächter haben wir beim Stehlen erwischt,
  • ältere Herren die Kinder in kurzer Bekleidung beobachtet haben, wurden der Polizei gemeldet und die Aufnahmen weiter gegeben,
  • betrunkene Gäste die den Lokal Schaden zufügen wollten, wurden auf der Kamera festgehalten und bekamen Hausverbot,
  • Überwachung der bonierten Beträge,
  • Überwachung offener Kassenladen, es war uns möglich Büroarbeiten zu erledigen und die Kasse und den Servicebereich im Auge zu behalten,
  • Überwachung des gesamten Service-Bereiches an der Kasse,
  • Personaleinsparung

Würden Sie Kassko ihren Gastronomie Kollegen empfehlen und wenn ja aus welchem Grund?
R: auf alle Fälle, als Gastronom arbeitet man zu hart um zuzusehen wie das Geld in fremde Taschen wandert.

Was denken Sie was für ihren Betrieb der größte Gewinn war?
R: Kassko!!!!

Und für Sie persönlich und ihrem Partner?
R: in unseren Fall, war es für die Geschäftsführung eine Erleichterung.

Was hat Ihnen Kassko gebracht?
R: Viel Geld und viel Klarheit.

Ein anderer Gastronom kann das nur bestätigen und zeigt uns seine Mehreinnahmen