Die Frage nach dem Preis

Die erste Frage, die beim Kauf einer Videoüberwachung häufig gestellt wird, ist die Frage nach dem Preis der Geräte. Dabei spielen andere Faktoren eine viel wichtigere Rolle:

  • Welches Problem gilt es zu lösen?
  • Welche Kosten entstehen durch das Problem?
  • Was möchte ich mit einer Videoüberwachung erreichen?
  • Gibt es andere Lösungsmöglichkeiten, als eine Videoüberwachung?
  • Ist die Videoanlage datenschutzkonform geplant worden?
  • Wer soll der betriebliche Datenschutzbeauftragte werden?

Wenn ich all diese Fragen zufriedenstellen beantwortet habe, dann weiß ich auch, wie viel Geld ich für die Videoüberwachung in die Hand nehmen muss.

Wenn ich mir nur die Frage nach dem Preis der Geräte  stelle, dann vermutlich deshalb, weil  keine wirkliche Gefährdungslage besteht oder es auch keine speziellen Vorkommnisse in der Vergangenheit gegeben hat, die eine Videoüberwachung erforderlich machen würden.

Was bringt Ihnen eine billige Kamera, wenn diese  aber am falschen Platz installiert wurden?

Was nützt der billigste Preis, wenn das Videosystem wegen einer unpassenden Software keinen Nutzen bringt und nach einem Jahr in der Ecke steht?

Viele Leute lassen sich von Billigangeboten aus dem Internet ködern, ohne zu wissen, wie wichtig es ist, dass eine Videoüberwachung datenschutzkonform installiert wird. Zumeist fehlt überhaupt das Wissen, was der Datenschutz überhaupt erlaubt. Was dann teureres Bußgeld zu Folge haben kann. ( Beispiel Mr. Wash 64 000 € Bußgeld.)

Auch das Qualitätsbewusstsein des Installateurs ist wichtig. Kann der Installateur auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen, oder hat er nur Standardangebote im Programm. Kann er das System vorführen und die Bedienung erklären oder kennt er es selber nur aus dem Internetkatalog seines Großhändlers.

Alle Anbieter, die heute noch WLAN- Kameras verkaufen wissen offensichtlich immer noch nicht, dass sich jeder Einbrecher und jeder Ladendieb über WLAN – Kameras freut, weil er diese bequem mit einem „Jammer“ ausschalten kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen, nämlich Bußgeld. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, für etwas Besseres.“ das wusste schon John Ruskin im letzten Jahrhundert.

Wir garantieren Ihnen das beste Preis/Leistungsverhältnis für ganzheitliche Videoüberwachung inklusive Datenschutzzertifikat in ganz Deutschland. Ab jetzt können Sie beim Einkaufen richtig sparen. (Katalog anfordern)

Walter C. Dieterich

Retailcoach